zukunft gestalten

Online-Marketing in Kommunen

Eine wesentliche Stärke von Kommunen liegt in der Nähe. Kein öffentlicher Dienstleister ist so nah an den Menschen und Unternehmen wie der kommunale. Über 90 % der Kontakte zu Bürgern und Unternehmen leisten die Kommunen. In den letzten Jahren haben sich jedoch für die Kommunen neue Anforderungen ergeben:

1.

Die Kommunikationsmöglichkeiten haben sich vervielfacht. Die klassischen Formen wie Telefon, persönliches Gespräch und Amtsblätter sind geblieben. In vielen Kommunen kamen Websites, Online-Formulare, E-Mails und SMS hinzu. Doch in Bezug auf neue Angebote wie soziale Netzwerke oder mobile Dienste gibt es bislang kaum erkennbare Erfolge.

2.

Die Entwicklung des Internet und der digitalen Kommunikation schreitet in großen Sprüngen voran. Web 2.0, soziale Netzwerke, Online-Business, mobile Services, virales Marketing, Online-Informationsdienste, Blog, Twitter u.v.m. haben die Marketingkommunikation bunter, multilateral, interaktiv, schneller, direkter, oberflächlicher und kurzlebiger gemacht. Märkte und Technik haben den gesellschaftlichen Umgang verändert und fordern - zumindest als Ergänzung der bisherigen Mittel - neue Formen der Kommunikation in allen Bereichen des öffentlichen Raums.

3.

Knappe Haushalte erfordern neben oft erheblichen Sparanstrengungen auch erhöhte Effizienz - nicht zuletzt in der Kommunikation. Daher sollten Synergien frühzeitig ermöglicht und genutzt werden. Neben geringeren Kosten bietet dies auch den Vorteil einer höheren Akzeptanz bei den Bürgern durch beschleunigte Verwaltungsprozesse.

Online-Marketing muss professionell geplant werden, um Chancen zu nutzen und Risiken zu vermeiden. Der Online-Marketing-Planungsprozess (OMPP) folgt grundsätzlichen Erkenntnissen des Marketing-Managements und hat zwei Hauptphasen (1. Konzept: rechte Schleife,  2. Umsetzung: linke Schleife) mit jeweils einem forschenden/evaluierenden Part (dunkelblau) und einem konzeptionellen Part (hellblau) .

OMPP

Diese Konzept- und Umsetzungsplanung für die Nutzung der Chancen und Erkenntnisse im Bereich der neuen Kommunikationsmöglichkeiten haben wir auf die spezifischen Bedürfnisse von Kommunen und anderen Gebietskörperschaften  zugeschnitten. Zur inhaltlichen Vertiefung bieten wir Ihnen noch weitere interessante Tools im Bereich Online-Marketing, um Kommunen, Regionen und Destinationen in den Medien des 21. Jahrhunderts vorteilhaft ins Licht zu setzen.

Social Media Marketing für Standorte
Nutzerforschung CRM

Rufen Sie uns unverbindlich an oder schreiben Sie uns:
Ihr Ansprechpartner Stefan Dobler steht Ihnen gerne für ein Gespräch zur Verfügung.
  Kontakt 


Kommunalberatung
Social Media Marketing für Standorte
Innovationen
Nutzerforschung
Standortmarketing CRM

aNFÜHRUNGSZEICHENSpezielle Angebote
-

Leitbild zur strategischen Unternehmensausrichtung

Ein gutes Leitbild bedeutet für die Unter- nehmensleitung, den eigenen Selbstwert als Grundlage der Werte- entwicklung zu definieren. Das Leitbild führt zu einer neuen strategischen Ausrichtung des Unter- nehmens. Somit ist es ein Erfolgsgarant, denn der Erfolg einer wirtschaftlichen Wertschöpfung im Unternehmen basiert wesentlich auf den gelebten ideellen Werten der Unternehmensführung.   Weiter
_____________________________

Monitoring für die Erfolgsmessung kommunaler Leistungen 

Die Verschlechterung der Haushaltssituation vieler öffentlicher Körperschaften geht  zunehmend zu Lasten der Substanz von erferderlichen Erneuerungen, Zukunftsinvestitionen und freiwillgen Aufgaben und stellt auch das Tourismusmanagenent unter Erfolgs- und Rechtfertigungsdruck. Passend zur aktuellen Situation und als strategisches Steuerungsinstrument bieten wir Ihnen die Entwicklung einer individuell ausgerichteten Balanced Scorecard mit spezifischen Leistungskennziffern an. 
 Weiter
_____________________________
Kontakt Unternehmen Region Consulting
Kundenlogin Unternehmen Region Consulting

      

www.unternehmen-region.eu